Kino-Projekt: Cinemääxx

Wir, von der Klasse 8d, haben als WVR-Projekt ein Kino organisiert. Die Vorführung der Filme haben wir für euch am 15.3.14 in der Aula der FBRS geplant. Da wir dieses Projekt erfolgreich durchführen wollen und einen Überblick benötigen, haben wir Listen in euren Klassen ausgeteilt, auf die ihr euch bitte so schnell wie möglich eintragt. Neben einem Film bieten wir frisches Popcorn, viele Snacks und verschiedene Getränke an. Wir würden uns auf euer Kommen freuen und wünschen uns, dass uns viele von euch in diesem Projekt unterstützen.

Eure Klasse 8d

Advertisements

Kinotipp: Die Tribute von Panem – Catching Fire

Foto16Katniss (Jennifer Lawrence) und Peeta (Josh Hutcherson) haben es gemeinsam geschafft, die 74. Hungerspiele zu überleben. Jedes Jahr finden die Hungerspiele statt, in denen ein Junge und Mädchen zwischen 12 und 18 Jahren aus jedem Distrikt gegeneinander ums Überleben kämpfen müssen. In diesem Jahr finden die 75. Hungerspiele statt und diese sollen etwas ganz Besonderes werden.

Die grausame Regierung unter Präsident Snow zwingt jeden Sieger der bisher letzten Hungerspiele gegeneinander anzutreten. Darunter auch Peeta und Katniss. Die beiden stehen unter Schock und wollen als Sieger gemeinsam den Spielen ein Ende setzen. Im ganzen Land sind Aufstände und es wird brutal gegen die Bürger vorgegangen, die sich in jeder Hinsicht wehren. Die Arena, in der die Hungerspiele stattfinden, birgt viele Gefahren für die jeweils 24 Mitspieler. Gemeinsam mit anderen Tributen versuchen Peeta und Katniss gegen die Regierung anzutreten – ob sie es schaffen werden?

Der Film ist ab 12 Jahren freigegeben, außerdem lohnt es sich auf jeden Fall den Film anzuschauen. Die Tribute von Panem – Catching Fire ist ein Science-Fiction Film, welcher sowohl von Science-Fiction- als auch von Romantikfans gesehen werden sollte.

Mir hat der Film sehr gefallen, vor allem die Spezialeffekte, wie z.B. das brennende Kleid von Katniss.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Anschauen!

Jessi Krosny 10e

Fack ju Göhte

Filmtipp

Titel: Fack ju Göhte

Regisseur: Bora Dagtkin

Geschichte:

In Fack ju Göhte geht es um einen entlassenen Häftling (Zeki). Seine Komplizin hat das Geld von ihrem letzten Raubzug in einer Baustelle vergraben, darauf steht nun aber die Turnhalle der Schule. Zeki Müller will Hausmeister an der Schule werden, da der Hausmeister einen Generalschlüssel bekommt. Bei seinem Vorstellungsgespräch wurde er allerdings als Lehrer angestellt. Zeki muss die schlimmste Klasse der Schule unterrichten. Die Klasse hatte keinen Respekt vor Lehrern, bis Zeki kam! Seine (fragwürdigen!) Unterrichtsmethoden zeigten Wirkung. Zeki verliebte sich in Frau Schnabelstedt, ebenfalls eine Lehrerin. Wenn ihr wissen wollt, ob Zeki das Geld bekommt und ob Fr. Schnabelstedt seine Liebe erwidert, schaut euch Fack ju Göhte an!

Empfehlung:

Fack ju Göhte ist ein witziger Film. Er ist geeignet für Jungen und Mädchen ab 12.