Musicalpremiere zum Schuljubiläum

Plakat TraumräuberDie Altensteiger Friedrich-Boysen-Realschule feiert ihre 50-jährige Erfolgsgeschichte mit einem Ehemaligen-Schulfest und dem Schüler-Musical „Die Traumräuber-ein neues Abenteuer frei nach Peter Pan“.

Von Marion Bohl und Tanja Frey

„Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.“ An der Friedrich-Boysen-Realschule laufen die Arbeit und das Vergnügen Hand in Hand. Zum wiederholten Male präsentiert die Realschule ein eigens inszeniertes Musical „Die Traumräuber-ein neues Abenteuer frei nach Peter Pan“. Doch anders als bei „Farm der Tiere“, „Dschungelbuch“, „König der Löwen“ und „Tarzan“ wird anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Realschule ein ganz neues Format auf die Bühne gebracht: Eine komplette Eigenproduktion, die für den LOTTO Musiktheaterpreis nominiert wurde.

Der pensionierte Deutsch- und Geschichtslehrer Herbert Borrmann kreierte eine moderne Adaption zu „Peter Pan“. Die zeitgemäße Musik schrieben die Musiklehrer Daniela Herwanger und Martin Butz, die auch für die musikalische Umsetzung mit dem Orchester und der Band verantwortlich sind. Eine schulische Kooperation mit dem erfolgreichen Chor der Werkrealschule unter der Leitung von Rektor Thomas May rundet das musische Knowhow ab.

Wie bereits beim letzten Projekt führt die Schauspielerin und Regisseurin Birgit Heintel Regie. Engagierte Verstärkung erhält sie durch die Lehrerinnen Evelyn Gassner und Cathrin Früchtl. Mit gezielten Impulsen und Ideen fordern und fördern sie die Schülerinnen und Schüler bis zur Höchstform.

Für das aufwändige Bühnenbild ist der erfahrene Kunstlehrer Wolfram Paul zuständig, der dem Stück das angemessene Setting verpasst. Fantasievolle Kostüme liefern die MUM-Schülerinnen und Schüler von Lehrerin Stephanie Kalmbach.

 

Auftakt der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum bildet das Ehemaligen-Schulfest als Gelegenheit für Klassentreffen und Begegnungen aller Generationen. Die Schule öffnet ihre Pforten am Samstag, den 9. Juli von 15.00 bis 18.00 Uhr. Für das leibliche Wohl sorgen die Klassen 8a und 9c.

 

Nach Spurensuche und Austausch steht der Musical-Premiere nichts mehr im Wege. „Geschrieben, gecastet und geprobt“ kann es am Donnerstag, den 14. Juli um 19.30 Uhr in der Location der Hohenberghalle losgehen.

Angeführt wird die Schulinszenierung durch den Festakt im Bürgersaal mit geladenen Gästen. Durch das Programm führt der Kabarettist, Moderator und Autor Thomas Schreckenberger, der ebenso Lehrer an der Friedrich-Boysen-Realschule war.

 

Wir laden Sie hiermit herzlich zum Ehemaligen-Schulfest ein und verweisen auf unsere Schulhomepage www.realschule-altensteig.de, über die Sie sich für einen Newsletter eintragen können. Räumlichkeiten für Ihr Klassentreffen können Sie gerne unter jubilaeum@realschule-altensteig.de buchen. Karten für das Schulmusical erhalten Sie im Schulsekretariat bei Andrea Büttner oder an der Abendkasse. Preise für Schüler: 8€, Erwachsene bezahlen 12 €.

 

Termine im Überblick:

  1. Juli: Ehemaligen-Schulfest 15.00-18.00 Uhr auf dem Realschulcampus

14. Juli: Musical-Premiere   19.30 Uhr in der Hohenberghalle

15. Juli: Musical 19.30 Uhr in der Hohenberghalle

17. Juli: Musical 17.00 Uhr in der Hohenberghalle

 

 

Advertisements

Wir haben einen Chor

!Achtung!

Wir haben einen Chor!

Egal ob Junge oder Mädchen, jeder ist willkommen.

Wer Interesse hat, kann Montags von 14 Uhr – 16:30 Uhr in den Chor kommen.

Der Chor wird von Herrn May geleitet, dem Rektor der Werkrealschule.

Einer neuer Buchtipp für euch

Hell – Die Sonne wird euch verbrennen (Tim Moeck)

In dem Buch geht es um Marie, ihre kleine Schwester Leonie, Phillip und Tom der erst später hinzu stößt. Die vier Leben in einer apokalyptischen Welt in der es nichts mehr gibt als Sonne und ausgetrocknete Erde. Ein Wettlaufen um die letzten lebenswichtigen Ressourcen zwischen den Überlebenden beginnt. Leonie, Marie und Phillip fahren mit Phillips mit Zeitungspapier abgedunkeltem Volvo in Richtung Berge, da sie hoffen dort Wasser zu finden. Als der Tank fast leer ist,  kommen sie an eine verlassene Tankstelle, in der sie Tom treffen vorbei. Dieser wird im Tausch gegen Benzin mitgenommen. Auf ihrer langen gefährlichen Reise wird Leonie mit dem Volvo von mehreren Männern entführt, während die anderen aus einem Wrack Benzin holen. Die Anderen begeben sich auf die Suche nach Leonie und stoßen dabei auf viele Gefahren, denen sie trotzen müssen. Als sie Leonie fanden,  starteten sie einen Befreiungsversuch, bei dem sie Tom zurücklassen mussten. So mussten Marie und Phillip allein weiter. Phillip, der sich bei dem Befreiungsversuch am Bein verletzt hat,  musste in einem Tunnel zurückbleiben. Nach vielen Stunden wurde Marie in einer Kapelle ohnmächtig und nach einiger Zeit von einer Bäuerin gefunden. Am Anfang war sie sehr nett,  doch es sollte sich ganz anders her raus stellen. Die Bäuerin gehörte der Gruppe von Männern an,  die ihre Schwester und Tom entführt hatte…

Das Buch ist spannend, abenteuerlich, aber auch etwas emotional, da man immer wieder etwas über Maries Gefühle erfährt . Es nimmt den Leser in eine Welt mit, in der es die für uns heute selbstverständlichen Dinge nicht mehr gibt.

Ich würde das Buch allen empfehlen, die es gerne spannend haben und die es auch etwas emotional mögen.

Mandy Dieke (9d)

Die diesjährige BIBA

Wir, die Klasse 8a, organisieren die 7.BIBA (Berufsinformationsbörse Altensteig).

Um dieses Projekt meistern zu können, haben wir die Klasse in viele Gruppen, die sich um verschiedene Aufgaben kümmern, aufgeteilt.

Die BIBA findet in diesem Jahr am 27. Juni von 10-14 Uhr bei uns an der Realschule in Altensteig statt. Ganz nach unsrem Motto „Berufliche Meere erforschen – setzt die Segel“ gestalten wir Flyer und Plakate. Es wird auch wieder eine Tombola geben, dafür haben wir bereits zahlreiche Spenden erhalten. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Wir freuen uns auf euer Kommen!

Viel Spaß beim Lesen – hier sind drei neue Buchtipps für euch:

„Wunder“

Raquel J. Palacio

Wegen einem Gendefekt hat der Junge August ein entstelltes Gesicht seit seiner Geburt. Er erlebt jeden Tag, wie ihn andere anstarren, sich vor ihm ekeln oder gar Angst vor ihm haben. Er fühlt sich somit unter anderen nicht wohl und bekommt deswegen Privatunterricht zuhause. Als Augusts Eltern beschließen, dass er ab der 5. Klasse auf eine reguläre Schule gehen soll, ist er somit nicht begeistert. Sein Alltag gestaltet sich nun umso schwieriger und er muss häufig erfahren, wie gemein andere Kinder sein können. Doch August hat ein großes Herz, ist nicht nachtragend und schafft es, immer wieder aufzustehen und zu kämpfen.

Dieses Buch zeigt durch eine ganz besondere und liebenswürdige Hauptperson das Alltagsthema „inneren Werte eines Menschen“ auf und erinnert uns daran, dass wir andere nicht nach ihrem Aussehen bewerten sollten. Der Spruch „wahre Schönheit kommt von innen“ ist uns wohl allen bekannt, aber dieses Buch gibt ihm noch einmal eine ganz andere Nachdrücklichkeit.

Durch den verständlichen, einfachen Schreibstil des Autors eignet sich das Buch auch ganz besonders für jüngere, dennoch wird jede Altersgruppe Gefallen an diesem Werk haben. Der Verfasser zeigt in seinem Buch großes Einfühlungsvermögen gegenüber der Thematik und ermöglicht dem Leser durch einige Perspektivenwechsel einen tiefen und umfassenden Einblick in die Situation von August.

So erzählen unter anderem seine Schwester und sein bester Freund Jack von ihren Beziehungen zu August, was hilfreich für das Verständnis des Verhaltens und der Gefühlswelt der verschiedenen Protagonisten ist.

Ein Buch für Heranwachsende und Erwachsene, ob männlich oder weiblich.

Vera Frieß

Morgen kommt ein neuer Himmel

Buchautorin: Lori Nelson Spielman

Als Brett Bohlinger 14 Jahre alt war, schrieb sie eine Liste mit Träumen und Zielen, die sie in ihrem Leben erreichen wollte. Doch diese Liste geriet über die Jahre in Vergessenheit- bis sie nach dem Tod von Bretts Mutter Elizabeth plötzlich eine riesige Rolle in ihrem Leben spielt- sie muss alle Ziele dieser Liste in begrenzter Zeit erreichen, um ihr Erbe zu bekommen.

Elizabeth war vor ihrem Tod anscheinend überzeugt, ihre Tochter sei nicht glücklich mit ihrem Leben und die Liste würde diesem endlich die Richtung geben, die Brett auf dem Weg in das vollendete Glück helfen würde. Aufgrund der tiefen Bindung zwischen Mutter und Tochter beschließt Brett, sich dem Willen ihrer Mutter zu fügen.

Und somit begibt sie sich auf ein Abenteuer ins völlig Ungewisse, ohne Existenzsicherung und Gewissheit.

Das Werk von Lori Nelson regt seine Leser an, sich daran zu erinnern, welche Ziele und Träume sie in ihrem eigenen Leben haben- und dass es sich lohnt, ihnen zu folgen. Wir alle haben sie, Dinge die wir als erstrebenswert betrachten und doch lassen wir uns häufig entmutigen und geben uns mit dem zufrieden, was am einfachsten zu ergattern ist. Aber sollten wir nicht lieber dem folgen, was uns in Hochstimmung versetzt- auch wenn es noch so verrückt erscheint?

Wer dieses Buch liest, wird sich bestimmt mit solchen Fragen beschäftigen- deswegen passt es vor allem zu denjenigen, die gerne über den Sinn des Lebens, Träume und Ziele philosophieren. Thematisch ist es gerade jetzt, am Anfang des Jahres, sehr passend, da sich so viele Menschen neue Ziele stecken. Dieses Buch regt an, diese in die Tat umzusetzen.

„Eine wunderschöne, berührende Geschichte, die uns daran erinnert, dass das Leben da ist, um wirklich gelebt zu werden.“ –Cecelia Ahern, Autorin von dem Bestseller „P.S. Ich liebe dich“

Vera Frieß