Zeigt her eure Nägel

Nägel 1

Nägel 2

Nägel 3

Nägel 4

Hier ein paar Ideen für euch zum Nachmachen!

Michelle und Sarah

Advertisements

Spritzgebäck

Zutaten:

500g Mehl

250g Butter

250g Zucker

2 Eier oder 4 Eigelb

2 Vanillzucker

 

Zubereitung:

Man verarbeitet die Zutaten zu einem Mürbteig. Er kann durch eine Backspritze  oder ein anderes Gerät mit Gebäckvorsatz gedrückt werden. Dabei benutzt man den Sterneinsatz. Man schneidet fingerlange Stücke und formt Ringe oder andere Formen. Sie werden auf ein schwach gefettetes Blech oder auf Backpapier goldgelb gebacken.

 

Tipp: Das Rezept ergibt 70-80 Stück

 

Veränderung: Mit dem schmalen Schlitzeinsatz entsteht ein gezacktes Band. Man schneidet es beliebig in Stücke.

Man kann dem Grundteig auch gerieben Haselnüsse, Mandeln oder Kokosflocken hinzufügen.

 

Backzeit: mittlere Schiene, ca. 15 Min. bei 210- 220°C

 

Das Rezept habe ich aus folgendem Kochbuch:

Kochen und Backen nach Grundrezept

von Luise Haarer

erschienen im Schneider Verlag Hohengehren GmbH im Jahr 2008


Jasmin Oesterle

Haselnussmakronen

Grundzutaten für die Makronenmasse:

1 Eiklar

80g Puderzucker

80g geriebene Haselnüsse (Mandeln oder Kokosnüsse gehen auch)

Gewürze (ihr könnt zum Beispiel Zimt benutzen)

 

oder:

 

6-8 Eiklar

500g Puderzucker

500g geriebene Haselnüsse (Mandeln oder Kokosnüsse gehen auch)

zur Verzierung ca. 80-100g ganze Haselnüsse

 

Zubereitung:

Eiklar steif schlagen und dann den Zucker hinzufügen.

Bevor die anderen Zutaten hinzugefügt werden, könnt ihr eine kleine Tasse Eischnee- Zucker-Masse bei Seite legen.

Jetzt kann man vorsichtig, aber rasch die anderen Zutaten unterheben.

Nun die Makronenmasse auf Obladen (die könnt ihr benutzen oder auch nicht, so wie ihr es am liebsten habt) platzieren. Um eine rundliche und gleichmäßige Form zu bekommen,  kann man Teelöffel oder Esslöffel (je nach Größe der Makronen) verwenden.

Anschließend mache ich meistens mit dem Stiel eines leicht angefeuchteten Kochlöffels eine kleine Mulde in die Makrone hinein. Danach kann man einen  kleinen Klecks der Eischnee-Zucker-Masse obendrauf geben. Zur Krönung der Makrone verwendet ihr die bereits oben erwähnten ganzen Haselnüsse und platziert sie auf die Spitze des Eischnee-Kleckses.

 

Tipp aus dem Kochbuch: Makronen sollten vor dem Backen einige Stunden abtrocknen, dann reißt die Oberfläche beim Backen nicht ein. Die Nüsse bzw. Mandeln,… quellen besser auf.

 

Backzeit:   30-45 Min. bei 140-160°C

 

Tipp: Das nicht verwendete Eigelb kann man gut für anderes Gebäck, z.B. Spritzgebäck verwenden: 4 Eigelb entsprechen 2 Eiern.

 

 

Das Rezept habe ich aus folgendem Kochbuch:

Kochen und Backen nach Grundrezept

von Luise Haarer

erschienen im Schneider Verlag Hohengehren GmbH im Jahr 2008

 

 

Jasmin Oesterle

BÄÄM Marmor Muffins

Foto9

Du brauchst für ca. 30-40 Stück:

500 g zimmerwarme Butter oder Margarine

450 g Zucker

2 Päckchen Vanillezucker

10 Eigelb

abgeriebene Schale von 1-2 unbehandelten Zitronen ( je nach Geschmack)

1000 g Mehl

2 Päckchen Backpulver

1/8 Liter MilchFoto10

10 Eiweiß

2-4 gehäufte Esslöffel  Kakaopulver

4 Esslöffel. Sahne oder Milch

Material: 2 Rührschüsseln und ein Knethaken

2 Esslöffell

30-40 Muffinförmchen

1 Teigschaber

1 Handrührgerät

Und so geht’s: 1.Als erstens vermischst du den Zucker, die Butter und den Vanillezucker in einer Rührschüssel.
2. Wenn alles gut vermischt ist, gibst du den Rest hinzu, außer das Eiweiß, denn dieses wird mit dem Handrührgerät schaumig geschlagen. Es wird auch noch dazugegeben und es wird alles zusammen gemischt.Foto11
3. Alles ist gut vermischt? dann kann es ja jetzt weiter gehen. Du teilst den Teig durch zwei und nimmst den einen Teig zu dir und stellst den anderen auf die Seite. Den Teig, den du vor dir hast, wird jetzt der Schokoteig. In den mischst du jetzt die 4 Esslöffel Milch bzw. die Sahne und das Kakaopulver mit dem Teigschaber unter.
4. Wenn alles gleich aussieht, kannst du anfangen den Teig in die Formen zu geben(Hälfte weiß, Hälfte schwarz) und ca.18 Minuten bei 175° im Backofen zu backen.
Tipp: Mit einem Stäbchen kannst du testen, ob sie fertig sind, indem du mit
 Foto12
dem Stäbchen schräg in die Mitte stichst und das Stäbchen langsam wieder herausziehst. Wenn kein Teig (außer Krümeln) an dem Stäbchen hängen bleibt, sind sie fertig.
Foto13
5. Wenn alle gebacken sind, lässt du sie etwas auskühlen.
6. Und am Schluss je nach Belieben verzieren.
 Foto14

VIEL SPAß, GUTES GELINGEN UND BON APPETIT

Oreo-Eis selber machen

Ihr braucht: 1 Packung Oreo (oder ähnliche  Kekse); eine Packung Vanilleeis (2 Liter); einen Becher Sahne, eine Packung Vanillezucker.Foto1

Die Oreo Kekse in kleine Stücke zerbröseln.Foto2Foto3

Das Vanilleeis in eine Rührschüssel geben, die Oreo Stücke und den Vanillezucker hinzugeben. Zum Schluss noch den Becher Sahne dazu gießen.Foto4

 

Dann alles miteinander verrühren, am besten eignen sich dazu Knethaken.

Foto5

 

Wenn es dann eine gute Konsistenz hat, kann man es wieder in die Eis Form zurückfüllen.

Foto6

 

Wenn ihr noch Kekse übrig habt, könnt ihr euer Eis noch verzieren, danach muss das Eis wieder 4-6 Stunden in die Gefriertruhe und dann könnt ihr es euch schmecken lassen.  Viel Erfolg!Foto7

Ann-Christin und Lia 10a

Weihnachtsplätzchen Rezept

 

Zarte Zimtsterne:

Zutaten:

500g Mandeln

 5 Eiweiße

450g Puderzucker

2 Teel. Zimt

1 Eßl. Kirschwasser

 

Zubereitung:

Die Mandeln überbrühen, Schale abziehen und erkalten lassen, dann Mandeln fein mahlen.

Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Den gesiebten Puderzucker unterrühren, 1 Tasse Eischneemasse für die Glasur beiseite stellen. Die Mandeln, den Zimt und das Kirschwasser unter den Eischnee mischen, alles schnell zusammenkneten und den Teig zugedeckt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Eine Arbeitsfläche mit Zucker bestreuen, den Teig darauf 1 cm dick ausrollen und Sterne ausstechen. Die Sterne gleichmäßig mit Eischneeglasur bestreichen, und auf ein Backblech legen und über Nacht bei Raumtemperatur trocknen lassen.

Den Backofen auf 220 C° vorheizen(Umluft 180 C°) und die Zimtsterne 5 Minuten backen. Die Backzeit genau einhalten! Die Sterne sollen innen noch weich sein, und die Oberfläche soll weiß bleiben.

 Viel Spaß beim Backen und ein gutes Gelingen,

Marlen Schulz

Krümelmonster Cupcakes

Ihr braucht:

–         90 Gramm Butter (weich)
–         100 Gramm Zucker
–         2 Päckchen Vanillezucker
–         2 Eier
–         150 Gramm Mehl

Zutaten
–         3 Teelöffel Backpulver
–         3 Esslöffel Milch
–         250 Gramm Puderzucker
–         75 Gramm Frischkäse (Doppelrahmstufe, gekühlt)
–         2 Tropfen Vanillearoma (Backöl)
–         ½ Packung Kokosraspeln
–         100 Gramm Kuvertüre (weiß)
–         24 Schokoladentröpfchen (zartbitter)
–         Blaue Lebensmittelfarbe
–         6 Kekse (amerikanische Cookies)

So geht’s:

1. ZutatenAls erstes wird der Backofen auf 180°C vorgeheizt und eine Muffin-Form (12 Stück) mit Papierförmchen ausgelegt.

Schritt 22. Dann werden 90 Gramm Butter, 100 Zucker und Vanillezucker mit einem Rührgerät in einer Schüssel schaumig geschlagen, das ganze dauert ca. 4 Minuten. Die Eier einzeln unterrühren.

Schritt 3aSchritt 3b3. Nun Mehl und Backpulver sieben und ebenfalls mit der Buttermasse verrühren. Die Milch anschließend unterrühren, so dass ein geschmeidiger Teig entsteht.

Schritt44. Jetzt wird der Teig in die Förmchen gefüllt und gleichmäßig verstrichen damit die Muffins später eine möglichst runde und gleichmäßige Oberfläche erhalten. Dann werden sie ca. 20 Minuten gebacken.

Schritt 55. Jetzt werden die Muffins aus dem Ofen genommen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter gelegt. Die Kokosraspeln in der Zwischenzeit zusammen mit der blauen Lebensmittelfarbe in einen Gefrierbeutel geben und durch Drücken mit den Fingern vermischen. Anschließend werden die Kokosraspeln auf einem Teller ausgebreitet, damit sie trocknen.

Schritt 66. Jetzt wird die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen und danach in einen Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel mit abgeschnittener Spitze gegeben.

7. Nun werden 24 Kreise (Größe eines 1 Euro Stücks) gespritzt. In diese werden jeweils immer ein Schokotropfen, als Pupille, hinein gesetzt. Danach werden die „Augen“ zum Festwerden in den Kühlschrank gestellt

Schritt 88. Jetzt den Puderzucker mit Vanillearoma und Frischkäse glattrühren und etwas blaue Lebensmittelfarbe hineingeben. Die Glasur dann auf die Muffins streichen.

9. Die Muffins werden nun auf dem Teller mit den Kokosflocken gerollt damit diese an der Glasur hängen bleiben.

10. Jeweils zwei der Augen in einen Muffin stecken und einen halben (oder viertel, je nach Keksgröße) an die Stelle der Glasur stecken, wo der Mund sein soll. Wenn es nicht hält, einfach einen Schlitz an die Stelle machen und ihn dann hineinstecken.

11. Die fertigen Krümelmonster werden nun bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahrt.

Fazit:Ende 2Ende 1

Ein großer Zeitaufwand aber dafür ein tolles, leckeres Ergebnis.

Let’s do it yourself! 😉