Studienfahrt Italien: Ausflug nach Pompeji und beeindruckender Vulkanismus

Studienfahrt Italien: Ausflug nach Pompeji und beeindruckender Vulkanismus

Wir sind schon früh morgens gegen 7 Uhr los gefahren, um möglichst früh am Ziel zu sein. Die Busfahrt dauerte ca. 2 Stunden. Bevor wir nach Pompeij gegangen waren, haben wir uns noch die Phlegräischen Felder angeguckt. Das ist ein Zusammenschluss aus vielen Vulkanen, welche immer noch aktiv und sehr gefährlich sind. Auf dem Weg dahin sahen wir auch den gefährlichen Vulkan „Vesuv“.

Man sah dort, wie der Schwefel aus dem Boden nach oben stieg und es war auch sehr heiß dort. Es roch nach verfaulten Eiern, dies kam vom vielen Schwefeldampf, der aus dem Boden heraufstieg. Man sah dort auch kochenden Schlamm. Wir waren direkt über der Magmakammer, deswegen haben wir dort auch einen kleinen Versuch durchgeführt:  Wir sollten alle zusammen einmal hochspringen und genau zuhören, wenn wir aufkommen. Es hat sich sehr dumpf angehört und wir merkten direkt, dass da ein Hohlraum unter uns ist.

20170622_114651

Nach dem kurzen Abstecher zu den Phlegräischen Feldern, sind wir weiter nach Pompeij gefahren. Als wir ankamen wurde uns ein Blatt ausgeteilt, wo Aufgaben für eine Rallye drauf waren. Nach einer kurzen Anweisung der Lehrer, durften wir in kleinen Gruppen alleine durch Pompeij laufen.

Wir haben viele alte Häuser gesehen, die vor fast 2000 Jahren vom Vesuv bei einem Ausbruch  verschüttet und fast vollständig konserviert wurden. Als wir durch die Straßen vom Pompeij gelaufen sind, merkte man richtig, wie alt hier alles ist, man konnte sogar in manche Häuser rein und sich dort umschauen.

20170622_151253

Die Straßen waren sehr uneben, weil sie nur aus in den Boden eingelassenen Steinen bestehen – man musste wirklich aufpassen nicht hinzufallen. An manchen Orten sahen wir sogar Archäologen, die weiterhin damit beschäftigt waren, die Stadt auszugraben.

Nach ca. 2-3 Stunden haben wir uns dann alle wieder vorne am Eingang getroffen, was gar nicht so einfach war, weil man sich dort auch sehr leicht verlaufen konnte. Nach diesem anstrengenden Tag sind wir dann mit dem Bus zurück zu unserer Unterkunft gefahren.

Als kleines Fazit wollen wir noch kurz anmerken, dass es ein sehr interessanter und anstrengender Tag war, aber wir würden den Ausflug jedem weiter empfehlen, weil es echt sehr interessant war. 

Marcel und Morten (Klasse 9b)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Studienfahrt Italien: Ausflug nach Pompeji und beeindruckender Vulkanismus

  1. Toll das der schülerblog nicht ganz verschwunden ist. Echt guter Artikel. Bin stolz auf euch.

    Mandy (ehemaliges Redaktionsmitglied)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s